Unfallversicherung

Mit unserem online Beitragsrechner können Sie die Beiträge für Ihre Unfallversicherung berechnen, zwischen allen Anbietern vergleichen und sich bequem online versichern.

Thema suchen

Unfallversicherung

Das Unfallrisiko ist jeden Tag allgegenwärtig, daher ist eine Unfallversicherung umso wichtiger, um sich gegen finanzielle Verluste abzusichern.

UnfallversicherungUnfallversicherung

Unabhängiger und kostenloser Unfallversicherung VergleichUnabhängiger und kostenloser Vergleich

Unfallversicherung VergleichOptimale Leistungen zum günstigsten Preis

Unfallversicherung

Die Unfallversicherung ist nach wie vor die größte Gewinnsparte der Versicherer. Mehr als 29 Millionen Versicherungsnehmer haben in Deutschland eine Unfallversicherung abgeschlossen. Bemerkenswert ist, dass es in dieser Versicherungssparte kaum real existierenden Wettbewerb gibt - horrende Unterschiede beim Beitragssatz von bis zu 375 Prozent belegen dies recht eindrucksvoll. Um so mehr sollte der potenziell Interessierte vor Vertragsabschluss mehrere Angebote einholen und nicht das Erstbeste annehmen. Dass die Absicherung des Unfallrisikos sinnvoll und eine empfehlenswerte Ergänzung zur Gesetzlichen Unfallversicherung über die Berufsgenossenschaften sein kann, zeigen die Unfallstatistiken.
Die private und betriebliche Unfallversicherung kann mit ihren Leistungen dazu beitragen, empfindliche Einkommensverluste und Einbussen an Lebensqualität abzufedern sowie Geldmittel für Umbaumaßnahmen und Existenzgründungen bereitzustellen.
Fordern Sie einfach kostenlos und unverbindlich weitere Informationen zum Thema Unfallversicherung an.



Was genau ist eine Unfallversicherung
Eine Unfallversicherung deckt den finanziellen Geldbedarf, die dem Unfallopfer durch einen erlittenen Unfall bei eventuell verbleibende dauerhafte Behinderung, oder sonstige Beeinträchtigung der körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit auftreten können, wie zum Beispiel,
Bildgrafik - Grüner Haken Verlust des Arbeitseinkommens
Bildgrafik - Grüner Haken Zusätzliche Kosten durch die Behinderung
Bildgrafik - Grüner Haken Zusätzliche Kosten durch Kinderbetreuung oder Vertretung

Für wen lohnt sich eine Unfallversicherung
Grundsätzlich lohnt sich für jeden eine Unfallversicherung, insbesondere für Personen, die überhaupt keinen oder nur sehr schwer einen Berufsunfähigkeitsschutz erhalten, stellt die Unfallversicherung zumindest partiell eine Notlösung dar.
Bildgrafik - Grüner Haken Wichtig ist die Police auch für Selbständige und Freiberufler, die eine Berufsunfähigkeitspolice wegen eines berufsbedingten höheren Invaliditätsrisikos gar nicht oder nur mit Zuschlägen abschließen können.
Bildgrafik - Grüner Haken Weiterhin ist die Unfallversicherung für all diejenigen sehr empfehlenswert, die im Außendienst erhöhten Risiken ausgesetzt sind sowie für diejenigen, die Hobbys mit gesundheitlichen Risiken ausüben.
Bildgrafik - Grüner Haken Wichtig ist die Unfallversicherung z. B. auch für Hausfrauen. Denn von den rund 7 Mio. Unfällen in Deutschland ereignet sich fast jeder dritte im Haushalt. Ein gesetzlicher Unfallschutz, wie für andere Berufstätige, besteht für diese Personengruppe ebenso wie für Kinder, abgesehen von der Kindergarten- und Schulzeit, nicht.
Bildgrafik - Grüner Haken Jährlich verunglücken rund zwei Millionen Kinder. 20 Prozent der Unfälle, so die Statistiken, ereignen sich auf dem Weg zur und von der Schule. Aber rund 80 Prozent ereignen sich in der Freizeit bei Spiel und Sport oder zu Hause. Besonders gefährdet sind dabei Kinder im Alter von fünf bis sechs Jahren.

Welche Leistungen erbringt die Unfallversicherung
Die Unfallversicherung bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten von Leistungseinschlüssen und Tarifarten. Die Zusammenstellung der Leistungen ist entweder in Paketangeboten vorgegeben, oder kann individuell nach Bedarf zusammengestellt werden, zum Beispiel aus,
Bildgrafik - Grüner Haken Invaliditätsleistungen (Dauerhafte Beeinträchtigung der körperlichen oder geistigen Leistungsfähigkeit.)
Bildgrafik - Grüner Haken Todesfallleistung (Bei eintretenden Todesfall innerhalb eines Jahres durch die Folgen des Unfalles.)
Bildgrafik - Grüner Haken Übergangsleistung (Die Übergangsleistung soll als eine Art Vorschuss die Wartephase überbrücken.)
Bildgrafik - Grüner Haken Unfall-Krankenhaustagegeld (Bei Mitversicherung des Krankenhaustagegeldes erfolgt eine Zahlung für jeden Kalendertag.)
Bildgrafik - Grüner Haken Unfallrente (Die Unfallrente bei einem Invaliditätsgrad von mindestens 50 Prozent ab dem Schadentag lebenslang gezahlt.)
Bildgrafik - Grüner Haken Unfallheilbehandlungskosten (Versichert sind die medizinisch notwendigen Heilbehandlungskosten einschließlich Medikamente und Heilmittel bis zur vereinbarten Versicherungssumme pro Kalenderjahr.)
Bei den Leistungsarten sollte die Invaliditätsleistung grundsätzlich im Vordergrund stehen. Alle anderen sonstigen Leistungen sind Kann-Leistungen und in der Regel weitestgehend verzichtbar.

Entstehen Ihnen durch unseren Vergleich Kosten
Nein, unser online Beitragsrechner, sowie der Vergleich für die Unfallversicherung sind für Sie absolut kostenlos und unverbindlich.

Unser Vergleich ist 100% kostenlos und unverbindlich.

Weitere nützliche Informationen zum Thema Unfallversicherung



  • 1

    Allgemeine Informationen über die Unfallversicherung

    Bildgrafik - Bild Nummer 28 Die Höhe der Invaliditätsleistung richtet sich nach dem Grad der Invalidität sowie nach der Höhe der vereinbarten Versicherungssumme für den Invaliditätsfall. Hierbei ist mitentscheidend, ob eine Invaliditätsgrundsumme mit linearer Leistung, eine Besondere Bedingung mit Mehrleistung ab einem Invaliditätsgrad von 70, 75 oder 90 Prozent oder aber eine progressive Invaliditätsstaffelung von 225 Prozent bis maximal 1000 Prozent Progression vereinbart wurde. Dementsprechend wird in Abhängigkeit vom Gliedertaxwert die Leistung bemessen. Grundsätzlich kann jedermann von Geburt an unfallversichert werden. Versicherungsschutz in der Einzel Unfallversicherung wird für die Altersgruppen zwischen 14 und 75 Jahren gewährt. Aber auch Kinder können abgesichert werden. Insbesondere für Personen, die überhaupt keinen oder nur sehr schwer einen Berufsunfähigkeitsschutz erhalten, stellt die Unfallversicherung zumindest partiell eine Notlösung dar. Wichtig ist die Police auch für Selbständige und Freiberufler, die eine Berufsunfähigkeitspolice gar nicht oder nur mit Zuschlägen abschließen können. Die lineare Invaliditätsgrundsumme ohne Progression führt, wie im oben stehenden Beispiel, bei 10 Prozent Gliedertaxwert zu 10.000 EUR Leistung, bei 50 Prozent zu 50.000 EUR Leistung und bei 90 Prozent zu 90.000 EUR Leistung. Vorausgesetzt wurde hierbei eine Invaliditätsgrundsumme von 100.000 EUR. Werden die Besonderen Bedingungen für Mehrleistungen 70, 75 oder 90 Prozent Invaliditätsgrad zugrunde gelegt, so ändert sich die Leistungshöhe bis zu 70, 75 oder 90 Prozent Invaliditätsgrad nicht, ab diesem Bereich erfolgt aber in der Regel eine Verdopplung der Leistung.

  • 2

    Unfallversicherung

    Bildgrafik - Bild Nummer 139 Vor Abschluss eines Unfall-Krankenhaustagegeldes mit Genesungsgeld sollte man sich die Frage stellen, wofür eine solche Vertragsform sinnvollerweise überhaupt genutzt werden kann. Darüber hinaus sollte berücksichtigt werden, ob bereits anderweitig Tagegeld- oder Krankenhaustagegeldansprüche z. B. bei einem privaten Krankenversicherer bestehen. Prüfen Sie bei jedem Vertragsabschluss, insbesondere bei Tagegeld- und Krankenhaustagegeldversicherungen, ob alle bestehenden Verträge - auch Gruppenversicherungen - angegeben wurden. Die Übergangsleistung durch die Unfallversicherung soll als eine Art Vorschuss die Wartephase überbrücken, während der der Versicherer noch die Ansprüche auf die Versicherungsleistung überprüft. Die Übergangsleistung wird in einer individuell vereinbarten Höhe gezahlt, wenn nach Ablauf von sechs Monaten seit Eintritt des Unfalls ohne Mitwirkung von Krankheiten und Gebrechen weiterhin eine unfallbedingte Beeinträchtigung besteht. Die Beeinträchtigung der normalen körperlichen oder geistigen Leistungsfähigkeit muss dabei mehr als 50 Prozent betragen. Gliedertaxen im Überblick, Arm im Schultergelenk 70%, Arm bis oberhalb des Ellenbogengelenks 65%, Arm unterhalb des Ellenbogengelenks 60%, Hand im Handgelenk 55%, Daumen 20%, Zeigefinger 10%, Anderer Finger 5%, Bein über der Mitte des Oberschenkels 70%, Bein bis zur Mitte des Oberschenkels 60%, Bein bis unterhalb des Knies 50%, Bein bis zur Mitte des Unterschenkels 45%, Fuß im Fußgelenk 40%, Große Zehe 5%, Andere Zehe 2%, Auge 50%, Gehör auf einem Ohr 30%, Geruchssinn 10%, Geschmackssinn 5%.

  • 3

    Unfallversicherung

    Bildgrafik - Bild Nummer 25 Die Schmerzensgeldtabelle beinhaltet u. a.: Bruch, Riss, Absprengung, Ausriss an/am Schädel, Becken, Schultergelenk, Ellenbogen, Hüftgelenk, Knie, Sprunggelenk, Wirbelsäule, Fuß- und Handgelenke, Kiefergelenke, Nase, Schulterblatt, Brustbein, Schlüsselbein, Finger, Zehe, Rippe, Quetschung eines inneren Organs, Gehirnerschütterung 2. Grades, Verbrennungen 2. Grades, Halswirbelschleudersyndrom mit Nervenwurzelschädigung, Zerreißung von Muskeln, Sehnen, Bändern, Kapseln, Zerrung von Muskeln, Sehnen, Bändern, Kapseln. Leistungen der Unfallversicherung durch Querschnittslähmung nach Schädigung des Rückenmarks, Amputation einer Hand oder eines Fußes, Verbrennungen II. oder III. Grades von mehr als 30 Prozent der Körperoberfläche, Erblindung auf beiden Augen. Kombination aus mindestens zwei der folgenden Verletzungen (auch von zwei Organen oder von zwei Knochen): gewebezerstörender Schaden an Herz, Lunge, Leber, Milz oder Nieren, Bruch des Oberarm-, Unterarm-, Oberschenkel- oder Unterschenkelknochens, Wirbelkörperbruch, Beckenringbruch. Die Unfallverletzungen sind vom Versicherten durch einen objektiven, am Stand medizinischer Erkenntnisse orientierten ärztlichen Bericht nachzuweisen. Die Sofortleistung soll innerhalb kürzester Zeit finanzielle Mittel zur Verfügung stellen, um dadurch medizinische, berufliche aber auch soziale Rehabilitationsmaßnahmen einleiten zu können. Führt ein Unfall zu einer mitversicherten Verletzung, so entsteht ein Anspruch auf Leistung aus der versicherten Summe von 500 EUR.

  • 4

    Tipps und Infos für die Unfallversicherung

    Bildgrafik - Bild Nummer 27 Die AUB weisen hinsichtlich der Beendigung der Versicherung einige zu beachtende Sonderregelungen auf. So können beide Parteien den Vertrag kündigen, wenn der Versicherer eine Leistung erbracht hat und nicht, wie nach den meisten Versicherungsbedingungen anderer Versicherungssparten, bereits bei Eintritt des Versicherungsfalles. Der Versicherungsvertrag endet des weiteren, wenn die versicherte Person dauernd pflegebedürftig oder geisteskrank wird und deshalb als nicht mehr versicherbar einzustufen ist. Durch Unfälle und insbesondere durch eine eventuell verbleibende dauerhafte Behinderung oder sonstige Beeinträchtigung der körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit des Unfallopfers kommt es in verschiedener Hinsicht zu Geldbedarf, den eine Unfallversicherung decken kann, Verlust des Arbeitseinkommens, Bei unfallbedingter Arbeitsunfähigkeit hat ein normaler Arbeitnehmer sechs Wochen Anspruch auf Lohnfortzahlung. Anschließend erhält er bis zu 78 Wochen Krankengeld aus einer gesetzlichen Krankenversicherung. Nach einem Unfall, der voraussichtlich eine Leistungspflicht herbeiführt, muss der Versicherungsnehmer oder die versicherte Person unverzüglich einen Arzt hinzuziehen, dessen Anordnungen befolgt werden müssen. Die vom Versicherer übersandte Unfallanzeige muss vom Versicherungsnehmer oder der versicherten Person wahrheitsgemäß ausgefüllt und unverzüglich zurückgesandt werden. Eine mitversicherte Übergangsleistung muss spätestens sieben Monate nach Eintritt des Unfalles unter Vorlage eines ärztlichen Attestes beim Versicherer geltend gemacht werden.

  • 5

    Mehr zum Thema Unfallversicherung

    Bildgrafik - Bild Nummer 41 Veranstaltungen des Betriebssports sind unter bestimmten Voraussetzungen als betrieblich motiviert und deshalb über die Berufsgenossenschaft im Rahmen durch die Unfallversicherung ebenfalls als versichert anzusehen, denn: sportliche Betätigung dient dem Ausgleich für die Belastungen durch die Arbeitstätigkeit, die sportlichen Übungen finden mit einer gewissen Regelmäßigkeit statt, an ihnen nehmen im Wesentlichen nur Betriebsangehörige oder nur die Mitarbeiter mehrerer beteiligter Unternehmen teil, Die Kinder-Unfallversicherung auf der Basis der AUB-Kids 95 beinhaltet den erweiterten Deckungsschutz für Unfälle und Erkrankungen für Kinder im Alter zwischen 1 und 14 Jahren. Eine größere Zahl von Versicherern bietet inzwischen einen solchen Versicherungsschutz zumeist als Ergänzung zur Unfallpolice an. Die Unfallfolgen sind bei den meisten Anbietern doppelt abgesichert. Zum einen durch die reine Unfallpolice, zum anderen durch den Zusatzvertrag für Invalidität, der neben Krankheit auch bei Unfall leistet. Die Anlage der Sparbeiträge erfolgt in die Fonds der Metzler Invest GmbH und von ADIG Investment. Der Versicherungsnehmer kann zwischen verschiedenen Fonds wählen. Die Fonds legen ausschließlich in Aktien mit einem breiten Anlagehorizont an. Für den Kauf der Fondsanteile wird kein Ausgabeaufschlag erhoben. Dabei können alle bekannten Optionen der fondsgebundenen Kapital- und Rentenversicherung genutzt werden, also die Aufteilung des Sparbeitrags, die Änderung der Fondsaufteilung als auch der Wechsel in Geldmarktfonds.

  • 6

    Allgemeines rund um die Unfallversicherung

    Bildgrafik - Bild Nummer 46 Für spezielle, besonders gefahrengeneigte Berufstätigkeiten und riskante Hobbys und Sportarten existieren am Markt Spezialdeckungen. So wird beispielsweise für Jäger durch den Einschluss von Besonderen Bedingungen Versicherungsschutz bei Ausübung jeder berechtigten jagdlichen Tätigkeit innerhalb der Bundesrepublik Deutschland und den sich dabei ergebenden Grenzüberschreitungen gewährt. Ebenso wird für Reiter von Miet- und Leihpferden eine spezielle Besondere Bedingung angeboten, die Versicherungsschutz für Unfälle bietet. Fehlen derartige Angaben, ist der Gesamtbeitrag für eine Unfallversicherung durch Schätzung aufzuteilen. Es bestehen keine Bedenken, wenn die Anteile auf jeweils 50% des Gesamtbeitrags geschätzt werden. Vom Arbeitgeber übernommene Beiträge des Arbeitnehmers sind steuerpflichtiger Arbeitslohn. Das gilt nicht, soweit Beiträge zu Versicherungen gegen berufliche Unfälle und Beiträge zu Versicherungen gegen alle Unfälle auch das Unfallrisiko bei Dienstreisen abdecken. Der auf Unfälle bei Dienstreisen entfallende Beitrag ist steuerfrei. Die in Heilberufen Tätigen erhalten ebenso speziellen Versicherungsschutz wie Notärzte, Feuerwehrleute und Rettungsschwimmer. Es handelt sich hierbei jeweils um Spezialdeckungen, die individuell ausgestaltet werden. Die Sport-Invaliditätsversicherung ist insbesondere für Berufssportler, vor allen Dingen für Fußballer, Handballer, Basketballer, Tennisspieler, Skiläufer, Radfahrer und alle diejenigen Sportarten wie auch Eishockey und Motorsport gedacht, die besonderes öffentliches Interesse finden.

Aktuelle Tipps und Informationen aus dem Bereich Finanzen und Versicherungen

Wohngebäudeversicherung - nicht nur sinnvoll, sondern wichtig
Eine Wohngebäudeversicherung ist nicht nur sinnvoll, sondern eine der wichtigsten Versicherungsformen für Hauseigentümer. In der Regel werden gekaufte, oder...

Wie hoch ist die Senkung des Rentenversicherung Beitrag
Für viele Arbeitnehmer dürfte die Nachricht positiv aufgenommen werden. Die Senkung des Beitragssatz zur Rentenversicherung ab 2013 fällt höher aus, als von...

KFZ Versicherung wechseln und ab 2013 Beiträge sparen
Nach Feststellungen von Stiftung Warentest bezahlen viele Autofahrer zu viel bei ihrer KFZ Versicherung. Dabei lassen sich durch die umfangreichen...

Ist eine Pflegeversicherung sinnvoll
Der Abschluß einer Pflegeversicherung ist als zusätzliche Vorsorge für den Eintritt des Pflegefall für jeden Einzelnen sinnvoll. Zur Auswahl stehen hierfür...

Mit unserem Reisepreisvergleich günstig in den Urlaub
Finden Sie durch unseren Reisepreisvergleich den günstigsten Preis für Ihren nächsten Urlaub und das bei optimalen Leistungen. Urlaubszeit ist Reisezeit, so...